Genie Ausblick auf die bauma 2019

Genie bietet Besuchern der bauma 2019 ein neues Kundenerlebnis: im Rahmen einer 17 Produkte umfassenden Präsentation an Stand FM 711 lädt der Hersteller dazu ein, die wachsende neue Generation „grüner“ Arbeitsbühnen, die vollständige Produktlinie der Genie® Xtra Capacity™ (XC™) Teleskoparbeitsbühnen, die neuen Genie Lift Connect™ Telematiklösungen sowie die neuesten produktivitätssteigernden Zubehörkomponenten der Marke zu entdecken.

„Wir setzen den Schwerpunkt auf sauberere und vielseitigere Lösungen, wie sie Bau-, Instandhaltungs- und Wartungsbetriebe in Europa heute benötigen: mit elektrischen Antriebstechnologien und den „grünen“ Genie Maschinen stehen Vermiet- und Bauunternehmen genau die produktiven, emissionsfreien Maschinen zur Verfügung, mit denen sie auf dem hart umkämpften Markt selbst bei anspruchsvollsten Ausschreibungen alle richtigen Häkchen setzen können,“ erläutert Simona Martini, Genie Marketing Director, Terex AWP EMEAR. „Mit besonderem Stolz können wir auch bekannt geben, dass die Modellreihe der Genie S® XC Teleskoparbeitsbühnen nunmehr vollständig ist. Diese Genie XC Reihe bieten jetzt alle eine erweiterte Zwei-Zonen-Tragfähigkeit insbesondere 300 kg im gesamten Arbeitsbereich und diesselben Ausstattungsmerkmale, die für mehr Effizienz und Produktivität sorgen.“

 

Die NEUE Genie S-45 XC Teleskoparbeitsbühne

Mit der neuen Genie S-45 XC Teleskoparbeitsbühne ist die Familie der Genie XC­Teleskoparbeitsbühnen nach Einführung der Modelle Genie SX™-135 XC, SX-125 XC, SX-105 XC, S‑85 XC und S-65 XC jetzt komplett. (Anmerkung: In ihrer eigenen Kategorie sind die Genie SX-150 und Genie SX-180 Teleskoparbeitsbühnen mit 340 kg Tragfähigkeit übrigens nicht Teil der Genie Xtra Capacity Produktreihe (XC).)

Als modernisierte Ausführung ihres Vorgängermodells bietet die Genie S-45 XC eine Arbeitshöhe von 15,72 m und eine seitliche Reichweite von 11 m. Wie auch alle anderen Genie XC-Modelle verfügt die neue Genie S-45 XC Teleskoparbeitsbühne über eine durchgängige Zwei-Zonen-Tragfähigkeit von 300 kg bei uneingeschränkter bzw. 454 kg bei eingeschränkter Reichweite. Sie liefert damit eine doppelt so hohe Tragfähigkeit wie das Vorgängermodell, wodurch sich nicht zuletzt die Anzahl der benötigten Hubzyklen am Einsatzort deutlich reduziert. Mit diesem neuen Standard der gesamten Genie XC-Serie können die Maschinen eine größere Bandbreite anspruchsvollster Hubaufgaben in Bau- und Industrieprojekten abdecken. Auf der Plattform können bis zu drei Personen arbeiten und es bleibt noch ausreichend Reserve für Werkzeug und Materialien.

Ein weiteres Genie XC-Funktionsmerkmal dieser neuen Teleskoparbeitsbühne ist die automatische Arbeitsbereichsüberwachung. Sie sorgt dafür, dass der Ausleger bei Annäherung an die Bereichsgrenzen automatisch eingefahren wird. Auch können Bediener die Plattform so noch exakter und bequemer positionieren. Hinzu kommt eine Lasterfassung zur konstanten Überwachung des Gewichts auf der Plattform und zur Anpassung des Arbeitsbereichs entsprechend dem Lastdiagramm. Nicht zu vergessen die Möglichkeit, die Maschine direkt vor Ort auf Nulllast zu kalibrieren. Die Steigfähigkeit wurde im Vergleich zum Vorgängermodell auf 45% verbessert – dies macht sie zur perfekten Lösung für raues Gelände. 

Die neue Genie S-45 XC Teleskoparbeitsbühne mit ihrer überarbeiteten Auslegerkonstruktion zur Bewältigung der höheren Leistungsdaten und des erweiterten Arbeitsbereichs ist standardmäßig mit einem robusten, für die maximalen Tragfähigkeiten ausgelegten Korbarm ausgestattet. Dieses neue Modell ist ab April 2019 in der gesamten EMEAR-Region (Europa, Naher Osten, Afrika und Russland) erhältlich.

 

Die NEUE Genie S-65 TraX™ mit Xtra Capacity

Mit der neuen Genie S-65 TraX Teleskoparbeitsbühne, dem größten der vier Genie TraX™-Modelle, stehen Kunden jetzt die kombinierten Vorteile beeindruckender Geländegängigkeit und Steigfähigkeit sowie der Genie Xtra Capacity-Technologie (XC) zur Verfügung. Die Genie S-65 TraX bietet eine Arbeitshöhe von 21,81 m, eine seitliche Reichweite von 16,51 m und eine Zwei-Zonen-Tragfähigkeit von 300 kg uneingeschränkt bzw. 454 kg bei eingeschränkter Reichweite. Weitere typische Genie XC-Funktionen der Genie S-65 TraX Teleskoparbeitsbühne sind die automatische Arbeitsbereichsüberwachung, Lasterfassungstechnologie und die Möglichkeit, die Maschine direkt vor Ort auf Nulllast zu kalibrieren.

Abgesehen von der im Vergleich zum Vorgängermodell verdoppelten Tragfähigkeit überzeugt diese Teleskoparbeitsbühne der neuesten Generation nach wie vor durch ihr innovatives Vier-Punkt-Kettensystem mit patentierter aktiver Pendelachse, mit dem sich insbesondere raues oder Gelände mit empfindlichen Bodenverhältnissen bewältigen lässt.

Alle Genie TraX Teleskoparbeitsbühnen sind mit diesem patentierten Ketten-/Achssystem ausgestattet, das seine Vorteile gegenüber herkömmlichen „Skid-Steer“-Rutschlenkungen mit einer einzelnen langen Kette pro Seite aufweist. Vier einzeln aufgehängte mit Gummi überzogene Dreiecks-Stahlkettenlaufwerke an allen vier Ecken des Chassis und der 30°-Lenkeinschlag verleihen dieser Maschine die Fahr- und Lenkeigenschaften einer klassischen Vorderradlenkung. Für optimalen Kraftschluss mit dem Untergrund kann jedes der dreieckig geformten Kettenlaufwerke zudem 22 Grad um die Querachse pendeln. Dank dieses Systems kommen die Genie TraX Teleskoparbeitsbühnen mühelos mit schwierigem rauen Terrain zurecht, aber auch mit abrupten Neigungsänderungen wie beispielsweise dem Anfahrwinkel vieler Transportanhänger. Mit seinem verbesserten Bedienerkomfort bei gleichzeitig ausgezeichneter Geländegängigkeit, hervorragender Leistung und maximalem Drehmoment eignet sich dieses patentierte Genie Ketten-/Achssystem ebenso für weiche und rutschige Untergründen wie etwa feuchtes Gras, Schlamm, Sand und Schnee als auch für harten, unebenen Kies, Stein, Beton oder asphaltierte Flächen. Dieses neue Modell wird im italienischen Umbertide hergestellt und ist in der EMEAR-Region in der ersten Hälfte 2019 erhältlich.

 

Die NEUE Genie GS-1330m Elektro-Scherenarbeitsbühne

Dank ihres effizienten Elektroantriebs (auf Englisch „E-Drive“), der einen saubereren, produktiven Betrieb über den gesamten Tag ermöglicht, bietet die neue Genie GS™-1330m Scherenarbeitsbühne Vermiet- und Bauunternehmen die Chance, umweltfreundliche Modelle in Ihren Maschinenpark anzubieten und sich dadurch vom Wettbewerb abzugrenzen. Dieses neue Modell im „Mikro-Format“ erfüllt mit seinen umweltfreundlichen Eigenschaften die weltweit hohe Nachfrage nach „grüner“, kompakter Zugangstechnik für geringere Höhen, die Einschränkungen bei Raum und Gewicht berücksichtigt. Bei einer maximalen Plattformhöhe von 3,9 m und einer Arbeitshöhe von 5,9 m bietet die neue Genie GS-1330m Scherenarbeitsbühne eine Tragfähigkeit von 227 kg für zwei Personen auf der Plattform bei einem Maschinengewicht von nur 885 kg. Sie verfügt über das Genie Smart Link™-Steuerungssystem, das die Fehlersuche mit intuitiv verständlichen und nutzerfreundlichen Maschineneinstellungen und Diagnosefunktionen erleichtert. Das Genie Smart Link-Steuerungssystem kann mit dem Genie Tech Pro™ Link Diagnose-Handgerät kombiniert werden.

Die Genie GS-1330m Scherenarbeitsbühne ist in voller Höhe verfahrbar und bewältigt Steigungen bis zu 25%. Mit ihren kompakten Abmessungen erreicht sie auch beengte Einsatzorte und ist mühelos zu transportieren. Aufgrund ihres geringen Gewichts unterhalb der Tragfähigkeitsbegrenzung der meisten Aufzüge ist die Genie GS-1330m Scherenarbeitsbühne auch dort die richtige Lösung, wo herkömmliche schwerere Scheren- und Vertikalmastbühnen nicht eingesetzt werden können. Die neue robuste „Mikro“-Scherenarbeitsbühne ist ideal für Vermieteinsätze in beengten oder sehr geschäftigen Bereichen wie Büros und hohen Lagerräumen sowie für Wartungsarbeiten in Gebäuden. Dieses neue Modell wird im chinesischen Changzhou hergestellt und ist in der gesamten EMEAR-Region erhältlich.

 

Die NEUE Genie „Hybrid“-Gelenkteleskoparbeitsbühne

Angesichts wachsender Anforderungen des Umweltschutzes und strengerer Arbeitsschutzvorschriften wird auf der bauma 2019 erstmals eine neue Genie Gelenkteleskoparbeitsbühne mit Hybridantrieb (Fuel Electric, FE) vorgestellt. Ebenso wie ihr bekanntes und innovatives Schwestermodell, Genie Z®-60/37 FE mit größerer Arbeitshöhe, verfügt sie über das „echte“ Hybrid-System. Als „2-in-1“ verbindet diese Genie Hybrid-Maschine die leistungsstarke Allrad-Geländegängigkeit herkömmlicher Dieselmodelle mit den Vorteilen einer zu 100% elektrischen Lösung und der zusätzlichen Option der Energierückgewinnung zum Aufladen der Batterien. Abgesehen von ihren beiden Betriebsarten, die das Arbeiten in Innen- und Außenbereichen einen ganzen Tag oder eine ganze Nacht lang mit nur einer Maschine ermöglichen, verfügt dieses neue Modell zusätzlich auch über „intelligente“ Technologien zur Energieeinsparung und Verlängerung der Batterielaufzeit bei gleichzeitiger Senkung der Betriebs- und Wartungskosten, wodurch sich eine bessere Vermietrendite ergibt.

Im Vorfeld der bauma werden weitere Details über das neue Genie Hybridmodell bekanntgegeben. 

Die NEUEN Genie Lift Connect™-Telematiklösungen

Entwickelt als direkte Antwort auf die besonderen Branchenanforderungen von Vermietunternehmen, zielt das neue Genie® Lift Connect™ Telematikprogramm auf konkret nutzbare Informationen sowie hohe Flexibilität und Transparenz. Ganz gleich, ob eine Geräteflotte aus 10 oder 10.000 Maschinen besteht – das Flottenmanagement gehört zum Alltag jedes Maschinenvermieters. Von den Informationen zum Leistungszustand oder Auslastungsgrad einer Maschine bis zu ihrem aktuellen Standort oder den anstehenden Wartungsterminen: Maschinendaten bieten Vermietunternehmen vielfältige wertvolle Einblicke.

„Die Welt befindet sich im Wandel“, konstatiert Christine Zeznick, Genie Senior Product and Business Development Manager, Business Development, bei Terex AWP. „Unsere Kunden betreiben ihre Geschäfte schneller und effizienter als jemals zuvor – und suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, Mehrwert zu schaffen und das Wachstum ihrer Unternehmen zu fördern. Eine der Technologien, die Vermietunternehmen neue Chancen eröffnen, ist die Telematik. Daher haben wir das neue Genie Lift Connect so entwickelt, dass es mehr Informationen liefert als alle anderen für diese Branche erhältlichen Lösungen. Ein wichtiger Schritt in der Telematik-Entwicklungsgeschichte von Genie.“

Das Lift Connect Telematikprogramm wird in EMEAR ab Q3 2019 verfügbar sein.

 

Neuer Genie Lift Guard™-Kontaktalarm für Scherenarbeitsbühnen

Nach Vorabpräsentation des Prototyps des Genie Lift Guard™-Kontaktalarms für Scheren- und Runabout-Arbeitsbühnen auf den Platformers‘ Days in Hohenroda im September 2018 wird das System bei der bauma 2019 offiziell eingeführt. Das Genie Lift Guard-Kontaktalarmsystem wurde als sekundärer Bedienerschutz entwickelt, der äquivalent mit den für die Genie Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen verfügbaren Schutzsystemen ist und gleichzeitig die spezifischen Einsatzanforderungen von Scheren- und Vertikalmastbühnen berücksichtigt. Der Alarm wird aktiviert, um Bediener und Personen am Boden und auf der Plattform zu warnen, wenn ein Berührungssensor der Plattform ein Hindernis berührt.

„Laut Aussagen unserer Kunden bietet der Genie Lift Guard-Kontaktalarm, anders als Alarmsysteme anderer Marken für Scheren- und Vertikalmastbühnen, genau die für Bediener wichtigen Informationen, ohne fortwährend Pieptöne und Alarmsignale von sich zu geben, die sich oft als unnötige Störung erweisen“, berichtet Lee Vickers, Genie Product Safety & Compliance Manager, Terex AWP, EMEAR. „Für die Nutzer ist dieser effiziente, „benutzerfreundliche“ Ansatz ein großes Plus: die Kombination aus Warnsignalen im Gefahrenfall mit der Möglichkeit für die Bediener, ihre Aufgaben sicher und produktiv zu erledigen.“

Das neue Genie Alarmsystem verfügt je nach Plattformgröße über ein oder zwei Aktivierungssensoren und kann bei Bedarf um weitere Sensoren erweitert werden. Ab März 2019 kann das Genie Lift Guard-Kontaktalarmsystem ab Werk an Scheren- und Runabout Arbeitsbühnen montiert werden. Für ab 2011 gefertigte Scheren- und Runabout-Arbeitsbühnen mit Genie Smart Link-System ist ein Nachrüstbausatz erhältlich.

 

Jetzt als PSA zertifiziert – die Genie Absturzsicherungsschiene

Im konsequenten Engagement für die Sicherheit hat Genie vor einiger Zeit die anschraubbare Genie Absturzsicherungsschiene als Zubehör eingeführt, um Bedienern mehr Bewegungsfreiheit und Sicherheit bei Arbeiten auf an die Plattform angrenzenden Bauteilen zu ermöglichen. Nach Bestehen der dynamischen Belastungsprüfung gemäß ISO 16368 – Beständigkeit gegenüber der Kraft einer frei fallenden Prüfmasse von 136 kg – ist die Genie Absturzsicherungsschiene nunmehr die erste und einzige formal zertifizierte persönliche Schutzausrüstung (PSA) ihrer Art, die den aktuellen PSA-Vorschriften der EU entspricht (auf Englisch PPE certified).

Die Genie Absturzsicherungsschiene erweitert den Arbeitsbereich in Ausnahmesituationen auf Positionen außerhalb der Plattform und bietet so bequemen und sicheren Zugang für Tätigkeiten auf angrenzenden Bauteilen, während der Bediener stets sicher mit der Plattform verbunden bleibt. Voraussetzung ist die Einhaltung bestimmter notwendiger Maßnahmen und lokaler bzw. baustellenspezifischer Vorschriften.  

Die für alle Genie 1,83-m- oder 2,44-m-Plattformen geeignete Genie Absturzsicherungsschiene besteht aus einer gelben, waagerechten Führungsschiene, die den leichtlaufenden Auffanggurt über die volle Länge der Plattform aufnimmt. Dank der einfachen Schraubkonstruktion lässt sich das tragbare System durch qualifizierte Servicetechniker innerhalb von 15 Minuten leicht montieren oder abbauen.

Die Anwendungsbereiche sind zahlreich: von Dachinstallationen und -reparaturen über Kaminreparaturen bis hin zur Wartung und Inspektion von Flugzeugen und in Freizeitparks sowie einer breiten Palette aufgrund der Entwicklung moderner Architektur immer vielfältigerer Bau-, Wartungs- und Inspektionsarbeiten.

Neben der PSA-Zertifizierung erfüllt die Genie Absturzsicherungsschiene auch die Anforderungen der statischen Prüfung gemäß ISO 16368 und EN 795:2012.

 

Genie Tech Pro Link Diagnose-Handgerät

„Bei Genie legen wir einen Schwerpunkt auf Servicefunktionen, die bereits in die Maschinen integriert sind und die ohne Laptop oder sonstige Hilfsmittel auskommen. Das neue Genie Tech Pro Link-Gerät ist für Kunden gedacht, die solche Möglichkeiten nutzen wollen, um ihren Service effizienter zu gestalten“ erläutert Zach Gilmor, Genie Product Manager, Terex AWP, EMEAR.

Ausgerichtet auf Bedienfreundlichkeit, Komfort und einfachen Zugang, handelt es sich bei Genie Tech Pro Link um ein Diagnose-Handgerät, mit dem die Anwender auf Echtzeitdaten, Kalibrierungs- oder Fehlercode-Informationen sowie Messwerte zugreifen und Einstellungen wie Geschwindigkeit sowie vieles mehr anpassen können – alles mit einem handlichen Gerät. Dieses neue Gerät, dem Bediener eine höhere Benutzerfreundlichkeit als vergleichbaren Hilfsmitteln bescheinigen, kombiniert intelligente und dennoch einfach zu bedienende Funktionen mit einer eingebauten Taschenlampe sowie einer magnetischen Halterung für komfortables, beidhändiges Arbeiten.

Für Genie Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen bietet das Genie Tech Pro Link-Gerät den Vorteil, sowohl am Boden- als auch am Plattformbedienpult arbeiten zu können. Für Genie Scherenarbeitsbühnen eröffnet das Gerät die Möglichkeit, vom Boden aus aufrecht stehend auf die Diagnosefunktionen des Genie Smart Link-Steuerungssystems zuzugreifen.“

Konzipiert für die Verwendung in Innen- und Außenbereichen, wasserdicht und nach US-amerikanischen Militärstandards (MIL-Spec) auf Langlebigkeit stoßgeprüft: Das Genie Tech Pro Link-Gerät kommuniziert derzeit mit den CAN-fähigen ALC600-Steuerungssystemen der mittelgroßen Teleskoparbeitsbühnen Genie S-40 XC bis S-85 XC. Dasselbe gilt für alle per Genie Smart Link gesteuerten Genie GS™ Elektro-Scherenarbeitsbühnen, die seit Sommer 2018 produziert werden. Für ältere Genie GS Elektro-Scherenarbeitsbühnen ab Modelljahr 2011 ist ein Nachrüstsatz mit einfachem Steckanschluss vorgesehen.

Genie veröffentlicht regelmäßig weitere Informationen über die bei der bauma 2019 eingeführten Genie Produkte und Dienstleistungen auf seiner Genie bauma Microsite. Weitere Details über die Genie Präsentation bei der diesjährigen bauma finden Sie unter https://www.terex.com/bauma/en/aerial-work-platforms/genie

 

EXPERIENCE THE NEXCT LEVEL BAUMA BOOTH

 

Terex

Terex ist ein weltweit tätiger Hersteller von Hubtechnologie, Höhenzugangstechnik und Maschinen zur Materialaufbereitung. In Kombination mit vielfältigen Dienstleistungen bietet Terex Lebenszyklus-Lösungen, die seinen Kunden höchste Investitionsrenditen ermöglichen. Zur Terex Markenfamilie gehören unter anderem Terex, Genie, Powerscreen und Demag. Lösungen von Terex kommen in zahlreichen Branchen zur Anwendung, dazu gehören neben anderen Hoch- und Tiefbau, Infrastruktur, industrielle Fertigung, Transport und Verkehr, Mineralölverarbeitung, Energie, private und öffentliche Versorgung sowie Berg- und Tagebau. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen des Unternehmensbereichs Terex Financial Services. Weitere Informationen zu Terex stehen auf der Unternehmenswebsite www.Terex.com, auf LinkedIn www.linkedin.com/company/terex und Facebook www.facebook.com/TerexCorporation zur Verfügung.