Neuigkeiten und Berichte

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Nachrichtenseite. Über die nachstehende Liste können Sie unsere neuesten Pressemitteilungen abrufen. Sind Sie Journalist und möchten sich in unsere Verteilerliste eintragen lassen oder weitere Fragen stellen, wenden Sie sich bitte unter info.cranes@terex.com an uns oder nutzen Sie das Feedback-Formular der Website.



Vier Terex Krane für I-4 Ultimate

Orlando - VM Erectors

Mit einer Länge von 33,8 km und einem Investitionsvolumen von 2,3 Mrd. US-Dollar ist Orlandos Bauvorhaben mit dem klangvollen Namen „I-4 Ultimate“ das größte Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Verkehrsministeriums des US-Bundesstaates Florida (FDOT). Bis zu dem Moment im Jahr 2021, da der letzte Meter fertiggestellt ist, werden im Projekt 4,8 Millionen Kubikmeter Verfüllmaterial eingebracht, mehr als 530.350 m Brücken-, Überflieger-, Rahmen- und Strukturpfeiler verbaut, 209.000 m2 Brückenfahrbahn asphaltiert und 16.740 m3 Beton gegossen worden sein.

Um den Verkehrsfluss im Herzen des Bundesstaates zu verbessern, erfordert das in vier Abschnitte unterteilte Projekt gigantische Brückenbaumaßnahmen: 13 vorhandene Brücken sollen verbreitert werden, 53 neue werden gebaut und 74 werden ersetzt. Der derzeit im Bau befindliche Abschnitt 2 verläuft durch Downtown Orlando, vom Highway 50 am nördlichen Ende bis zum Schnellstraßenkreuz Highway 423/I-4 an seinem südlichsten Teil. „Insgesamt werden wir auf diesem Abschnitt 40 Brücken neu- oder umbauen“, erklärt Vern Nix, Inhaber von V&M Erectors, Inc. aus Pembroke Pines, Florida. „Für diese Auftragsphase müssen wir 22.680 Tonnen Stahl verbauen.“

V&M ist einer der wichtigsten Brückenbau-Akteure im Südosten der USA. Firmenchef Vern Nix stellt der Branche mehr als 50 Jahre Erfahrung im Strukturstahl- und Traggerüstbau zur Verfügung. „Vern verfügt über jede Menge Praxiswissen. Sein Unternehmen V&M zählt zu den meistgefragten Strukturstahlbauunternehmen im Brückensektor“, merkt Bob Renegar an, Präsident von Renegar-Driggers, autorisierter Terex Cranes Vertriebspartner für Florida.

Zunächst hatte V&M für Brückenarbeiten immer Krane gemietet. Als sich vor einigen Jahren die Gelegenheit ergab, kaufte das Unternehmen einen Terex HC 230 Gittermastraupenkran mit 208 t Tragfähigkeit. Die durch den Kranbesitz hinzugewonnene Effizienz und Flexibilität befeuerte das Wachstum von V&M. Folgerichtig schaffte das Unternehmen ein Jahr darauf einen zusätzlichen Raupenkran an, einen neuen Terex HC 275 (250 t).

Das hohe Ansehen des Unternehmens aufgrund seiner erstklassigen Projektausführung sprach sich rasch weiter herum, ebenso nahmen Komplexität und Größe der Projekte zu, sodass V&M im Jahr 2018 in einen weiteren Terex Schwerlastkran investierte, den größeren Raupenkran des Typs Terex HC 285 mit 258 t Tragfähigkeit und einem 91,4-m-Hauptausleger.

Komplex und beengt

Abgesehen von seiner schieren Größe generiert das Infrastrukturprojekt I-4 Ultimate eines der komplexesten und gleichzeitig beengtesten Szenarios im Brückenbau. Bauabschnitt 2 umfasst mehrere hochbeinige Überfliegerrampen, die den Zugang zur Baustelle besonders schwierig gestalten.

„Aufgrund des Verkehrsaufkommens und der vorhandenen Bauten haben wir es hier mit einem höchst anspruchsvollen Projekt zu tun, das außerdem extrem wenig Platz bietet“, bestätigt Nix. „Der Aufbauplan zur Platzierung der Träger ist komplex und zeitlich außerordentlich eng. Für uns bedeutet das ein häufiges Einrichten, Demontieren und Umsetzen der Krane.“

Die Brücken im Bauabschnitt 2 haben eine Durchschnittslänge von 600 bis 900 m. Anstelle nächtlicher Arbeiten zum Einsetzen der Träger haben sich V&M und Floridas Verkehrsministerium für 40- bis 56-stündige Straßensperrungen entschieden, um einerseits die Effizienz der Brückenbauarbeiten zu verbessern und andererseits den Verkehr möglichst wenig zu behindern. „Im Durchschnitt setzen wir 9 bis 15 Trägermodule über einer vorhandenen Straße ein. Daher ist es für alle Gewerke deutlich effizienter, die Straße übers Wochenende zu sperren, anstatt die Arbeiten über 10 oder mehr Nächte zu verteilen“, begründet Nix diese Entscheidung.

Diese Einsatzplanung zwingt V&M dazu, seine Maschinen möglichst schnell von einer Brücke zur nächsten zur bringen, die aus einem bis fünf Segmenten bestehen. Innerhalb jedes Brückensegments müssen die Teams die Krane zudem drei- bis viermal versetzen. Daher ist die Nutzung eines Raupenkrans, der einfach auf- und abzubauen sowie zu bewegen ist, eine entscheidende Voraussetzung zur Einhaltung des Zeitplans.

Aus diesem Grund hat sich V&M entschieden, alle drei seiner Terex HC Raupenkrane im Projekt einzusetzen. Dank ihrer Konstruktion sind diese Krane dafür prädestiniert, sowohl zwischen den Einsatzorten als auch innerhalb der Baustelle schnell bewegt zu werden.

„Diese Krane sind perfekt auf die Bedürfnisse des Straßen- und Brückenbaus zugeschnitten. Ober- und Unterwagen der Modelle HC 230, HC 275 und HC 285 sind in Höhe und Breite nicht größer als 3,66 m, sodass sie sich problemlos auf einem Tieflader zur Baustelle transportieren lassen“, erklärt Renegar. Nix ergänzt: „Wir transportieren die Krane selbst und haben sie, inklusive Gegengewicht und Ausleger, in einem bis anderthalb Tagen einsatzbereit.“

Einmal vor Ort gebracht, sorgt das hydraulisch betätigte Gegengewicht-Absetzsystem der Terex HC-Kranbaureihe dafür, dass die Ballastplatten einfach und schnell an- und abgebaut sind. Der HC 230 verfügt über das Standardpaket „Counterweight Plus“, das der Maschine mit zusätzlichen 24,5 t Gegengewicht erhöhte Tragfähigkeiten verleiht. „Wir rüsten die Raupenkrane mit dem vollständigen Gegengewicht aus und müssen teilweise mit Radien von bis zu 30,5 m arbeiten“, berichtet Nix.

Hilfreiche Unterstützung

Im gesamten Bauabschnitt 2 wird V&M seine drei HC-Krane mit Auslegerkonfigurationen von 42 bis 61 m ausrüsten und auf Radien arbeiten, die laut Traglastdiagramm Hübe von 68 bis 90,7 t erlauben. Die beiden Trägerteile werden auf dem Boden vormontiert, bevor die bis zu 61 m langen und 90,7 t schweren Segmente angehoben werden. „Die Terex HC Krane bieten ein ausgezeichnetes Traglastdiagramm“, betont Nix.

Um die maximal mögliche Tragfähigkeit zu erreichen, werden die Krane in ihrer vollen Gegengewicht-Konfiguration aufgebaut. Darüber hinaus ist ein wippbarer Hilfsausleger vor Ort, der eingesetzt wird, wenn die vormontierten Trägersegmente über Hindernisse hinweg gehoben werden müssen. „Bei diesen beengten Platzverhältnissen können wir den Ausleger nicht ausreichend weit absenken, sodass wir gelegentlich den Hilfsausleger brauchen“, fügt Nix hinzu.

Bei bestimmten Situationen im Bauprozess, beispielsweise an der kürzlich fertiggestellten Brücke Nr. 225, müssen die Krane bis zu 183 m lange Längsträger in der Höhe halten, die zusammengenommen über 270 t wiegen. In solchen Fällen greift V&M auf einen bereitstehenden Demag AC 700 All-Terrain-Kran des Kranunternehmens Hunter Merchant aus Pompano Beach zurück.

Der AC 700 ist einer der leistungsstärksten Teleskopkrane der 700-Tonnen-Tragfähigkeitsklasse, der mit vollständig montiertem 60-m-Hauptausleger innerhalb der 12-Tonnen-Achslast verfahren werden kann. Der Kran vereint herausragende Tragfähigkeit mit einer kompakten Unterwagenlänge von gerade einmal 18,6 m, sodass er sich effizient auf dem beengten Bauabschnitt 2 einsetzen lässt. 

An der mehrteiligen Brücke Nr. 225 setzte V&M die kleineren Kranmodelle HC 230 und 275 im Tandem ein, während der größere HC 285 Raupen- und der AC 700 All-Terrain-Kran zum Heben der schwereren Brückenträger bereitstanden. Auf diese Weise stand den Teams ausreichend Tragfähigkeit zur Verfügung, um die langen Überflieger-Segmente im hängenden Zustand zwischen den Pfeilern miteinander zu verbinden.

Es ist mittlerweile fast zwei Jahre her, dass Nix und V&M die Stahlbrückenarbeiten am Bauabschnitt 1 des I-4 Ultimate Projekts abgeschlossen haben. Rund zwei weitere Jahre wird das Unternehmen im Bauabschnitt 2 tätig sein. Während der gesamten Projektdauer unterstützen die drei Terex Krane der HC-Baureihe und der Demag AC 700 All-Terrain-Kran die Teams bei der Einhaltung des Terminplans – und V&M beim Erhalt seines makellosen Rufes.

„Wir müssen die Krane sehr oft bewegen. Das HC-Konzept hilft uns beim Auf- und Abbau für ein schnelles Umsetzen“, unterstreicht Nix. „Die Tragfähigkeit unserer HC-Krane passt perfekt zu den Anforderungen dieses Brückenprojekts.“

V&M Erectors, Inc.

V&M Erectors, 1988 in Pembroke Pines, im US-Bundesstaat Florida gegründet, ist auf den Stahlbrückenbau spezialisiert. Als Subunternehmer liefert der Betrieb seinen Kunden im gesamten Südosten der USA seit 30 Jahren erstklassige Qualität. Die mehr als 100 qualifizierten Mitarbeiter sorgen für die Zufriedenheit der Kunden, indem sie höchste Priorität auf Qualität, Sicherheit sowie Budget- und Termintreue setzen. Die termingerechte Fertigstellung von Projekten bei höchsten Qualitätsstandards und innerhalb der vorgegebenen finanziellen Rahmen: dafür steht V&M Erectors.

Terex

Terex ist ein weltweit tätiger Hersteller von Hubtechnologie, Höhenzugangstechnik und Maschinen zur Materialaufbereitung. In Kombination mit vielfältigen Dienstleistungen bietet Terex Lebenszyklus-Lösungen, die seinen Kunden höchste Investitionsrenditen ermöglichen. Zur Terex Markenfamilie gehören unter anderem Terex, Genie, Powerscreen und Demag. Lösungen von Terex kommen in zahlreichen Branchen zur Anwendung, darunter Hoch- und Tiefbau, Infrastruktur, industrielle Fertigung, Transport und Verkehr, Mineralölverarbeitung, Energie, private und öffentliche Versorgung sowie Bergbau und Gesteinsindustrie. Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen zu Terex stehen auf der Unternehmenswebsite www.Terex.com, auf LinkedIn www.linkedin.com/company/terex und Facebook www.facebook.com/TerexCorporation zur Verfügung.

Archiv Pressemitteilungen

201820172016