Nachrichten und Berichte

image image       

 

 

Kontakt:

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

 

NEUN TEREX®-TURMDREHKRANE IM DAUEREINSATZ FÜR ITALIENISCHES FERIENANLAGEN-GROSSPROJEKT „PORTOPICCOLO“

 

 

Zweibrücken, 25. Oktober 2011 – Seit Januar dieses Jahres sind bei Rizzani de Eccher, einem der führenden Bauunternehmen Italiens, neun Terex® Turmdrehkrane im Einsatz, die unweit Triest den Bau der neuen Wohn- und Freizeitanlage „Portopiccolo“ in der Bucht von Sistiana unterstützen. Sorgfältige Vorbereitung und Planung waren notwendig, um die besonderen Herausforderungen dieser steil abfallenden und direkt am Meer gelegenen Baustelle zu bewältigen.

Zu den neun Terex Turmdrehkranen, die in diesem bis Dezember 2013 terminierten Projekt zum Einsatz kommen, gehören je drei Modelle vom Typ CTT 181B-8 und CTT 161A-8 sowie drei ältere GTS-Modelle.

 

Ein Projekt mit großer Bedeutung für die lokale Wirtschaft

Das an einem der malerischsten Orte der Adriaküste gelegene Portopiccolo-Sistiana-Projekt gehört zu den umfangreichsten Investitionen der Region im Tourismus-Sektor, die in den letzten Jahren getätigt wurden. Derzeit bietet das Vorhaben rund 150 Menschen einen Arbeitsplatz - der Bau ist Teil eines groß angelegten Projekts, von dem sich die Experten positive Auswirkungen auf das wirtschaftliche Wachstum der gesamten Region versprechen. Die Ferienanlage selbst wird nach ihrer Fertigstellung zunächst 230 weitere Arbeitsplätze schaffen.

 

„…der Aufbau war trotz der Herausforderungen schnell und einfach…“

Für das Team von Rizzani de Eccher waren die hohe Windgeschwindigkeiten, der felsige Standort direkt an der Klippe und die mit der Nutzung von neun Kranen auf kleiner Fläche verbundenen Besonderheiten sämtlich Teil eines herausfordernden Planungsprozesses.

Die Baustelle selbst, auf der einen Seite durch die Berge begrenzt, erstreckt sich bis hinunter ans Meer und liegt auf einem steil abfallenden Gelände. Daher musste der Boden mehrere Wochen im Voraus von Bäumen, Gestrüpp und Felsbrocken gereinigt werden. Nachdem diese Hindernisse beseitigt waren, wurde die gesamte Baustelle terrassenförmig begradigt und stabilisiert, bevor die Krane einzeln auf ihren aufwändig verstärkten Betonfundamenten verankert werden konnten. Eine genauso sorgfältige Vorbereitung war zuvor bei der Planung der Kran-Aufstellpositionen notwendig, um einerseits die Windbelastung zu berücksichtigen und andererseits eine Kollision auf den Arbeitshöhen zwischen 25 und 45 Metern sicher auszuschließen. Carlo Rugo, Bauleiter bei Rizzani de Eccher, erinnert sich: „Trotz der schwierigen Einsatzumgebung und Baustellenplanung gestaltete sich der Aufbau der Krane extrem schnell und einfach.“

Am Ende ihres dreijährigen Einsatzes werden die neun Krane einen Großteil der für das Projekt verbauten 120.000 m² Beton und 10.500 Tonnen Stahl bewegt haben. „Seit Beginn des Jahres waren die Krane praktisch täglich im Einsatz, und das in einem zuverlässigen, stetigen Tempo“, so Rugo weiter. „Wir kommen gut voran und die Krane tragen ihren Teil dazu bei.“

Beauftragt wurde Rizzani de Eccher durch den Immobilien-Geschäftsbereich von Serenissima SGR Spa, im Namen des Immobilienfonds „Fondo Rilke“ und unter Federführung des in Verona ansässigen Generalunternehmers Valdadige Costruzioni SpA.

Das exklusive, auf die Ansprüche der zukünftigen Bewohner sowie auf nachhaltige Qualität konzipierte, 35 Hektar umfassende Gelände wird 490 Appartements und direkt am Meer gelegene Villen, ein Fünf-Sterne-Hotel sowie weitere Gästehäuser, 25 Ladengeschäfte, 11 Restaurants und Bars, fünf Schwimmbäder, 9.600 m2 Strand, einen Yachthafen mit 100 Liegeplätzen, Wellness- und Badeeinrichtungen sowie 1220 Tiefgaragenplätze umfassen. Bei den Gebäuden kommt vorzugsweise Naturstein zu Einsatz, der sich harmonisch in die Landschaft einfügt. Nach den vom Architekten Francesco Luparelli mit Unterstützung seines Kollegen Andreas Kipar entwickelten Plänen werden Teile des Objekts mit Blick auf den Yachthafen sogar förmlich vom Meer unterspült werden. Um den Charme der natürlichen Umgebung der Anlage zu erhalten, wurde zudem ein ehrgeiziges Energiesparziel in das Projekt aufgenommen, das mithilfe regenerativer thermischer Energieerzeugung erreicht werden soll.

 

Die Flat-Top-Turmdrehkrane vom Typ Terex® CTT

Die speziell für den Einsatz auf engem Raum, in der Nähe von Flughäfen oder im Zusammenspiel mit weiteren Flat-Top-Kranen entwickelten CTT-Krane von Terex sind die erste Wahl, wenn um das Heben und präzise Absetzen schwerer Lasten geht. Darüber hinaus sind die in kürzester Zeit aufgebauten und einsatzbereiten Krane die perfekten Maschinen für den Umschlag schwerer Materialien auf der Baustelle. Das Terex CTT-Turmdrehkran-Programm umfasst insgesamt 26 Modelle mit Tragfähigkeiten von 2 bis 40 Tonnen sowie Auslegerlängen zwischen 40 und 84 Metern. Sämtliche Modelle sind in einer Vielzahl freistehender Höhen und Ausführungen erhältlich.

 

 

Über Terex

Terex Corporation ist ein diversifizierter, weltweit in vier Geschäftssegmenten tätiger Hersteller: Terex Aerial Work Platforms, Terex Construction, Terex Cranes und Terex Materials Processing. Terex stellt ein umfangreiches Maschinenprogramm für unterschiedliche Branchen her, unter anderem für die Bau- und Infrastrukturindustrie, die Gesteinsindustrie, Recyclingbetriebe, den Tagebau, Kraftstoffraffinerien, sowie für Transport- und Versorgerunternehmen. Terex unterstützt den Erwerb seiner Produkte durch finanzielle Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen zu Terex finden Sie unter www.terex.com

 

 

image

Portopiccolo 1: Portopiccolo-Sistriana – zwischen Gebirge und Meer

 

image

Portopiccolo 2: Terex-Turmdrehkrane auf engstem Arbeitsraum.

 

 

image

Portopiccolo 3: Eine steile, terrassenartige Baustelle.

<< Nachrichten und Berichte