Nachrichten und Berichte

image image   

 

 

Kontakt:              

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

 

Brückenschlag: Terex® CC 2800-1 hebt komplette fußgängerbrücke in Metz

 

METZ, FRANKREICH, 28. März 2012 – Im Auftrag der Stadt Metz setzte die belgische Sarens Group eine komplette Fußgängerbrücke aus Stahl auf ihre Fundamente, die nun die Stadtteile östlich der Seille und die Innenstadt mit Bahnhof, Amphitheater und den Parkanlagen auf bequeme Weise für Fußgänger und Radfahrer verbindet. Bei dem Projekt vertraute der ausführende Kran- und Transportdienstleister auf die Leistungsfähigkeit des Terex CC 2800-1.

 

Dieses „Schauspiel“ ließen sich zahlreiche Metzer Bürger nicht entgehen: Am 19. Dezember 2011 hob das Team der Sarens Group vor großem Publikum eine komplette Fußgängerbrücke von einem Tieflader, um die immerhin 60 Meter lange Stahlkonstruktion in einem 90°-Schwenk exakt auf den vorbereiteten Fundamenten zu platzieren. Auch wenn die stilistisch an die Struktur des Centre Pompidou-Metz erinnernde Konstruktion mit ihren scheinbar geflochtenen Stahlprofilen optisch leicht wirkt, so brachte die Brücke doch immerhin 102 Tonnen auf die Waage; inklusive Seil und Hakenflasche summiert sich die Last sogar auf insgesamt 109 Tonnen. Um den Hub sicher durchführen zu können, rüstete das Sarens-Team den CC 2800-1 in SSL-Konfiguration mit einer Hauptauslegerlänge von 66 Metern sowie 180 Tonnen Gegengewicht und 60 Tonnen Zentralballast. Das Superlift-Gegengewicht betrug 300 Tonnen, der Superlift-Radius lag bei 15 Metern. So war der CC 2800-1 optimal gerüstet, um die Brücke auf die erforderliche Höhe von 9,25 Metern anzuheben und in einem Radius von 51,6 Metern zu schwenken.

 

„Wir haben den Terex CC 2800-1 mit Bedacht für diesen Einsatz ausgewählt: Denn zum einen bot er die geforderten Leistungskapazitäten zum Heben der Brücke; zum anderen war er kompakt genug, um unter den beengten Platzverhältnissen der Baustelle verfahren zu werden“, erklärt Sarens-Projektmanager Karel Maesfrancx. Als vorteilhaft erwies sich dabei, dass der Terex-Kran auch mit den aufgerüsteten 300 Tonnen Superlift-Gewicht bewegt werden konnte. „Langsam, aber mit höchster Präzision“, wie Kranfahrer Robert Pawlowski betont. Den Hub selbst führte er mit Hilfe des Einweisers Jerry Couvreur in vier Schritten durch: Anheben der Fußgängerbrücke mit einem Operationsradius von 46 Metern, Erweitern des Radius auf 51,6 Meter durch Absenken des Hauptauslegers, Schwenken der Last – ohne dabei einen Beleuchtungsmast zu touchieren, der dem Superlift-Ausleger dabei gefährlich nahe kam – sowie als letzten Schritt Verfahren des Krans unter Last an die Endposition zum punktgenauen Absetzen der Brücke.

 

Kurze Rüstzeit – hohe Wirtschaftlichkeit

Für die Entscheidung zugunsten des CC 2800-1 bei diesem Projekt sprachen neben der optimalen hubtechnischen Eignung auch wirtschaftliche Erwägungen: So wird für den Aufbau vor Ort nur ein 100-Tonnen-Hilfskran benötigt, da das Gewicht der Bauteile maximal 20 Tonnen beträgt. Schwerer sind lediglich die Raupenketten mit einem Gewicht von 45 Tonnen, die der Terex-Kran jedoch selbst vom Tieflader heben kann. Im vorliegenden Fall kam der CC 2800-1 aus dem 800 Kilometer entfernten Flamanville. „Wir haben den Kran dort am Montag demontiert und nach Metz transportiert. Hier haben ihn drei Monteure und unserer Kranfahrer innerhalb von zwei Tagen wieder einsatzbereit montiert – und das unter äußerst beengten Platzverhältnissen“, berichtet Karel Maesfrancx, dem es Dank der optimalen Kombination von leistungsfähiger Technik und fachlichem Know-how gelungen war, gemeinsam mit seinem Team die Brücke im vorgegebenen Zeitrahmen an die Bürger der Stadt Metz zu übergeben.

 

Der Terex® CC 2800-1

Der Terex CC 2800-1 ist ein besonders flexibel einsetzbarer Gittermast-Raupenkran. Er lässt sich beispielsweise mit wenigen Sonderkomponenten vom Standardkran zum Spezial-Windkraftkran umrüsten – und wieder zurück. Zu den Sonderkomponenten gehören speziell verstärkte Hauptausleger-Segmente und ein starrer Hilfsausleger (LF2) mit 12, 24 oder 36 m Meter Länge, die speziell für Windkrafteinsätze entwickelt wurden. Die Nenntragfähigkeit beträgt 600 Tonnen bei zehn Meter Ausladung; das maximale Lastmoment liegt bei 7710 Meter-Tonnen.

Der Unterwagen ist lieferbar in Standard-Ausführung Duo-Antrieb oder Quadro Antrieb sowie als Narrow Track Version, die ein Verfahren des Krans auf nur 5,3 Meter breiten Wegen erlaubt. Das Narrow-Track-Kit kann wahlweise mit 1,2 m breiten Bodenplatten (geringere Gesamtbreite) oder mit 1,5 m breiten Bodenplatten (geringere Bodendrücke) eingesetzt werden. Außerdem ist die Auslieferung mit Straßenfahrwerk möglich. Das Grundgerät inklusive aller Winden und A-Bock ist innerhalb der 12 t-Achslastbegrenzung verfahrbar.

Diese hohe Flexibilität spart Zeit und Kosten beim Transport sowie beim Auf- und Abbau und sorgt damit für eine hohe Wirtschaftlichkeit – und die bewährte Terex Steuerung IC1 einschließlich Funkfernsteuerung ermöglicht unter allen Einsatzbedingungen eine besonders einfache, sichere und komfortable Bedienung des Terex CC2800-1.

 

Über die Sarens Group

Die Sarens Group mit Stammsitz im belgischen Wolvertem zählt mit rund 3000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Krandienstleistung und Schwerlasttransport. Das Kundenspektrum umfasst Unternehmen der Mineralöl- und Gasproduktion, der Energiewirtschaft, der Petrochemie und des Bergbaus. Ein separater Unternehmensbereich hat sich zudem auf die Errichtung von Windkraftanlagen an Land und auf See spezialisiert. In all diesen Branchen genießt Sarens einen hervorragenden Ruf als kompetenter Partner vor allem für große und komplexe Hebeprojekte. Das in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründete Familienunternehmen unterhält heute 101 Niederlassungen in 51 Ländern.

Weitere Informationen unter www.sarens.com

 

 

Über Terex

Terex Corporation ist ein diversifizierter, weltweit in vier Geschäftssegmenten tätiger Hersteller: Terex Aerial Work Platforms, Terex Construction, Terex Cranes und Terex Materials Processing. Terex stellt ein umfangreiches Maschinenprogramm für unterschiedliche Branchen her, unter anderem für die Bau- und Infrastrukturindustrie, die Gesteinsindustrie, Recyclingbetriebe, den Tagebau, Kraftstoffraffinerien, sowie für Transport- und Versorgerunternehmen. Terex unterstützt den Erwerb seiner Produkte durch finanzielle Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen zu Terex finden Sie unter www.terex.com

 

image

image

 

<< Nachrichten und Berichte