Nachrichten und Berichte

image       

 

 

Kontakt:

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

  

RAUPENKRAN MIT SCHMALSPURFAHRWERK STELLT BEI BUCKNER SEINE FÄHIGKEITEN UNTER BEWEIS

Terex® CC 2800-1 NT erweist sich als perfekte Maschine für zwei Windkraftprojekte auf Hawaii

  

 

Hawaii, USA, Juni 2013 – Mehr als 3.000 km vom US-amerikanischen Kontinent entfernt, haben die Bewohner von Hawaii längst die Vorteile einer autarken Versorgung erkannt. Ist eine Ware oder eine Dienstleistung vor Ort nicht verfügbar, muss sie importiert werden. Um diese Annehmlichkeiten des modernen Lebens für die knapp 1,4 Millionen Hawaiianer heranzuschaffen, ist jedoch ein enormer Planungs-, Logistik- und Kostenaufwand notwendig.

Das gilt im Besonderen für die Energieversorgung der Inselgruppe. Kann sie nicht lokal sichergestellt werden, müssen fossile Brennstoffe wie Diesel, Gas und Öl per Tankschiff angeliefert werden.

Die ehrgeizige „saubere Energie“-Politik des Bundesstaats erhält vor dem Hintergrund dieser harten Realität besondere Bedeutung. Laut Gesetz müssen bis 2030 mindestens 70% der auf Hawaii genutzten Energie aus umweltschonenden Ressourcen stammen – von denen wiederum 40 % vor Ort aus erneuerbaren Quellen erzeugt werden müssen. Angesichts dieser Zielsetzung spielt die Windkraft in der Energiepolitik von Hawaii eine zentrale Rolle.

Energiequelle Wind

Die Buckner-Unternehmensgruppe aus Graham im US-Bundesstaat North Carolina war im vergangenen Jahr mit ihrem Gittermast-Raupenkran vom Typ Terex CC 2800-1 NT der 600-Tonnen-Klasse im Einsatz, um auf den Inseln Oahu und Maui Windkraftanlagen zu errichten. Auftraggeber waren RMT, Inc. aus Madison, Wisconsin, und der Projektbetreiber First Wind aus Boston. Das Projekt Kawailoa Wind besteht aus 30 Turbinen an der Nordküste von Oahu, die zusammen 69 Megawatt saubere Energie erzeugen – ausreichend, um 5 bis 10% des Jahresbedarfs der Insel abzudecken und auf diese Weise jedes Jahr rund 300.000 Barrel (1 Barrel = ca. 159 l) Erdöl einzusparen.

Kahewa Wind II erweitert mit 14 Turbinen und 21 Megawatt einen vorhandenen Windpark, der sich über einen Höhenzug im westlichen Gebirge Mauis erstreckt. Insgesamt erzeugt der Kahewa-Windpark 51 Megawatt saubere Windenergie, um 18.700 Haushalte mit Strom zu versorgen.

Das Kaheawa-Windkraftprojekt ist das erste seiner Art in den Vereinigten Staaten mit einem detaillierten Programm zum Erhalt des natürlichen Lebensraums. First Wind vertritt die Überzeugung, dass umweltschonende Energiequellen auf umweltschonende Weise gebaut werden müssen. Als es nun daran ging, den Bedarf der Inselbewohner an sauberer Energie zu decken, wurde dieses Programm zugrunde gelegt, um dem Schutz von Fauna und Flora höchste Priorität einzuräumen.

Daraus ergaben sich für die Verantwortlichen von Buckner und RMT beim Bau der Windkraftturbinen einige interessante Herausforderungen, die mit dem neuen Terex CC 2800-1 NT jedoch problemlos gemeistert wurden.

Es wurde eng

Das Kaheawa-Projekt bestand aus 14 Turbinen-Bauplätzen, die größtenteils eines gemeinsam hatten: „Die Bauplätze waren extrem klein und nur ein einziger Standort (Bauplatz sechs) war groß genug, um den Kran zu montieren“, erinnert sich Jay Lusso, Serviceverantwortlicher von Hayden Murphy Equipment Company, einem Vertriebspartner von Terex Cranes, der zur Unterstützung beim Auf- und Abbau des CC 2800-1 NT vor Ort war.

Der von Kevin Long, verantwortlicher Leiter für Schwerlastprojekte bei Buckner, ausgearbeitete Plan sah vor, eine Turbine aufzustellen und den Kran anschließend mit eigener Kraft zum nächsten Turbinenbauplatz zu bewegen, ohne ihn zwischenzeitlich zu demontieren. Es gab dabei nur einen Haken: Die Straßen waren extrem schmal. „Die Fahrwege waren gerade einmal sechs Meter breit, sodass ein herkömmlicher Kran mit 600 Tonnen Tragfähigkeit zu breit war, um darauf zu fahren“, erklärt Long. Lusso fügt hinzu: „ Wir konnten die Bereiche seitlich der Straßen nicht mitnutzen, da die Pflanzen und der Lebensraum dort unter Naturschutz stehen.“

Ein klassischer 600-Tonnen-Kran misst bis zu den Außenkanten seiner Ketten knapp 10 Meter in der Breite. Long räumt ein, dass man zunächst erwogen hatte, das Maui-Projekt angesichts der schmalen Straßen mit einem 400-Tonnen-Raupenmodell anzugehen. Schließlich gaben jedoch weitere Gesichtspunkte den Ausschlag: „Wir wollten einen leistungsfähigeren Kran, um mit den Windbelastungen zurecht zu kommen. Außerdem hatten wir den Kran mit der geringen Spurbreite bereits auf der Insel.“

Während die äußere Kettenspurbreite des „klassischen“ Terex CC 2800-1 über 9 Meter beträgt, kommt der Terex CC 2800-1 NT (Narrow Track) mit gerade einmal 5,3 Meter aus. Damit waren die Teams von Buckner in der Lage, die engen Straßen zu passieren. Selbst bei seiner geringen Spurweite bietet der Kran uneingeschränkt die Tragfähigkeit, die Kunden in dieser Geräteklasse erwarten. Große, 5 m lange und 1,4 m breite Abstützteller vorne und hinten bieten im Zusammenspiel mit den hydraulisch betätigten Seitenabstützungen (3 x 2,4 m) die notwendige Standfestigkeit, um derart hohe Lasten sicher zu heben.

Für den Bau der 1,5-Megawatt-Turbinen auf Maui wurde ein 84 m langer Hauptausleger in Kombination mit einem starren Hilfsausleger von 12 m eingesetzt. Um die zum Aufbau der Turbinen benötigte maximale Tragfähigkeit von 63,5 Tonnen zu erreichen, wurde der Oberwagen des Krans mit 180 Tonnen Gegengewicht beschwert. Angesichts der konstant hohen, häufig -27 km/h überschreitenden Windgeschwindigkeiten auf den Bergen West-Mauis wussten die Teams von RMT ebenso die solide Traglasttabelle des 600-Tonnen-Krans zu schätzen wie seine maximale Nenn-Windbelastung von 9,8 m/Sek. „Wir sahen uns in diesem Projekt permanent hohen Windgeschwindigkeiten ausgesetzt, mit denen der CC 2800-1 NT jedoch ohne Probleme zurecht kam“, erklärt Long. „Dank der höheren Tragfähigkeit des Krans standen uns zudem mehr Arbeitstage für das Projekt zur Verfügung."

Nachdem eine Turbine aufgestellt war, wurde der Kran zum nächsten Bauplatz verfahren. „Der Abstand zwischen den Bauplätzen betrug ungefähr 90 Meter“, erzählt Lusso. Die Fernsteuerung des CC 2800-1 NT im Heck des Unterwagens half den Teams dabei, den Kran sicher von einem Bauplatz zum nächsten zu bewegen.

Und als wären die engen Straßen nicht schon Herausforderung genug, trugen die steilen Fahrwege im bergigen Gelände ebenfalls zur Komplexität des Projektes bei. „Wir mussten in der Regel Gefälle von bis zu 17,5 % überwinden“, erklärt Long. Mit seiner maximalen Steigfähigkeit von 10 Grad bewältigte der CC 2800-1 NT auch dieses Problem. Beim Manövrieren in engen Kurven kam dem Kran zudem sein Quadro-Antriebssystem zugute, das eine gegenläufige Kettenbetätigung ermöglicht.

Angefangen am Turbinen-Bauplatz 6, arbeiteten sich die Teams von RMT den Berg hinab bis zum Bauplatz 14. Nach Abschluss der Arbeiten an der letzten Turbine fuhren sie den CC 2800-1 NT zurück zum Bauplatz 1, um sich dann wieder zu Platz 6 zurückzuarbeiten.

Im Mai war Turbinen-Bauplatz 6 schließlich wieder erreicht, wo der Kran für den Transport nach Oahu demontiert wurde. Der Transport des Kranes zum und vom Hafen, sowie auch zwischen den Inseln, wurde von American Piping & Boiler Co.(APB) durchgeführt, einem lokalen Unternehmen mit Sitz in Kapolei, Hawaii. „Der Transport zwischen den Inseln war eine logistische Herausforderung, aber APB hat bei der Durchführung hervorragende Arbeit geleistet,“erwähnt Long.

Angesichts der extremen Steigungen, der geringen Straßenbreite und der großzügigen Tragfähigkeitsreserven bei hoher Windbelastung lobt Long auch im Rückblick die Vorteile des CC 2800-1 NT: „Dieses Modell ist der einzige Kran mit einer solchen Tragfähigkeit, der dieses Projekt bewältigen konnte.“

Megaleistung

Beim Einsatz der NT-Version des Krans im Kawailoa Wind Projekt auf Oahu profitierten die Verantwortlichen von Buckner von einem weiteren Vorteil des CC 2800-1 NT: seine einfache Montage und Demontage. Von Juni bis Mitte Oktober wurde der Kran beim Bau von 30 der größeren 2,3-Megawatt-Turbinen eingesetzt. „Wegen der schwierigen örtlichen Bedingungen mussten wir den Kran insgesamt dreimal auf- und wieder abbauen“, berichtet Lusso.

Zur Hilfe und Beratung beim Auf- und Abbau des Krans waren Mitarbeiter von Hayden Murphy jedes Mal vor Ort. Darüber hinaus unterstützte die Fernsteuereinheit, mit deren Hilfe der Kran von einem Bauplatz zum nächsten manövriert wurde, auch den Aufbau des Krans.

Für diese großen Turbinen war eine maximale Tragfähigkeit von gut 95 Tonnen erforderlich. Ausgerüstet war der Kran für die Arbeiten mit seinem vollen Gegengewicht, einem 102 m langen Hauptausleger und einem um 10° abgewinkelten starren Hilfsausleger von 12 m Länge.

Selbst mit der längeren Auslegerkonfiguration und 50 % mehr geforderter Tragfähigkeit musste Buckner den Kran für das Projekt nicht mit dem optionalen Superlift ausrüsten. Wie Long berichtet, hat dieser Umstand den Auf- und Abbau des Krans deutlich beschleunigt. „Der gesamte Prozess zur Demontage und erneuten Montage hat zwei bis drei Tage gedauert“, erklärt er. „Hätten wir den Superlift-Mast benötigt, wäre ein ganzer weiterer Tag hinzugekommen.“

Mit dem CC 2800-1 NT konnten die Mannschaften von Buckner daher die größeren Windkraftturbinen auf Oahu genauso effizient aufbauen wie zuvor die kleineren auf Maui. Mit der Inbetriebnahme dieser beiden letzten neuen Windpark-Projekte auf Hawaii erzeugen die Turbinen von First Wind auf Oahu und Maui nun insgesamt genügend Energie, um mehr als 40.000 Gewerbebetriebe und Haushalte zu versorgen. Damit die Turbinen langfristig die Windenergie mit maximalem Wirkungsgrad ausschöpfen, wird Buckner seinen Terex CC 2800-1 NT die nächsten fünf Jahre auf Oahu belassen und hat ein Joint Venture mit APB gegründet (American Piping & Buckner), um den Betreiber bei Wartungs- und Reparaturarbeiten zu unterstützen.

Der Terex CC 2800-1 NT

 

 

Der Raupenkran Terex® CC 2800-1 NT (Narrow Track – Schmalspur) bietet eine hohe Investitionsrendite und zählt zu den wirtschaftlichsten und gleichzeitig vielseitigsten Schmalspurkranen in der 600-Tonnen-Klasse. Mithilfe speziell entwickelter Zusatzausrüstung lässt sich der Kran je nach Einsatzzweck flexibel umrüsten: von der Standard-Schwerlastausführung (CC 2800-1) zum Schmalspurfahrwerk (CC 2800-1 NT) und zurück – mit herausragender Leistungsfähigkeit in einer Vielzahl von Anwendungen, bei denen ähnlich wie bei Windpark-Baustellen extrem hohe Lasten bewegt werden müssen. Mit Blick auf das enorme Marktpotenzial der Windenergie an Land und auf den daraus erwachsenden Bedarf an Spezialausrüstung in der 600-Tonnen-Klasse hat Terex Cranes den CC 2800-1 NT (Narrow Track) aus der Standardausführung CC 2800-1 entwickelt, um den besonderen Anforderungen beim Bau von Windkraftanlagen gerecht zu werden. Dank seines Schmalspurfahrwerks lässt sich der Terex CC 2800-1 NT auch bei engen Zufahrten gut zwischen Aufstellorten verfahren – komplett ausgestattet mit Gegengewichten, 102-Meter-Hauptausleger und dem starren Hilfsausleger LF 2, sodass kostbare Zeit gespart und die Produktivität gesteigert werden. Die Ausführung CC 2800-1 NT basiert auf einem klassischen CC 2800-1, dessen Standardfahrwerk (8,4 Meter Spurweite) durch das Schmalspur-Kit ersetzt wurde. Hierzu gehören: Unterwagen mit 5,3 m äußerer Spurweite sowie vorderen und hinteren Abstützungen, je 2 Stützplatten (5 x 1,4 m) für vordere und hintere Abstützungen, zwei seitliche Abstützungen mit Stützplatten (3 x 2,4 m), Distanzrahmen für Gegengewicht zur Absenkung des Schwerpunkts sowie ein Steuerungssystem mit Funkfernbedingung und graphischem Farbdisplay am Heck des Unterwagens. Um Standfestigkeit und kurze Rüstzeiten sicherzustellen, sind die vorderen und hinteren Abstützungsträger zudem fest mit dem Unterwagen verbunden.

 

Über die Buckner-Unternehmensgruppe

Seit mehr als 65 Jahren versorgt Buckner Kunden aus Gewerbe und Industrie mit Dienstleistungen, die auf Zuverlässigkeit, Qualität sowie Sicherheit ausgelegt sind. Auf diese Weise hat sich das Unternehmen seinen landesweiten Ruf als führender Anbieter im Bereich des Stahl- und Fertigbaus sowie für Schwerlastkranarbeiten erworben. Auf der Grundlage von Vertrauen und Integrität pflegt Buckner mit seinen Kunden langfristig angelegte Partnerschaften. Mit seinem erstklassigen Angebot aus Projektmanagement, Baubegleitung sowie erfahrenen Einsatzteams übertrifft Buckner regelmäßig die Erwartungen seiner Kunden: sicher, kostengünstig und termingerecht.

Weitere Informationen zur Buckner-Unternehmensgruppe unter www.buckcompanies.com.

Über First Wind

First Wind ist ein unabhängiges, auf Windkraftenergie spezialisiertes Unternehmen, dessen Kerngeschäft die Entwicklung, Finanzierung, Errichtung sowie der Betrieb großtechnischer Windkraftprojekte in den USA ist. Das in Boston, im US-Bundesstaat Massachusetts, beheimatete Unternehmen entwickelt und betreibt Windparks in den nordöstlichen und -westlichen Regionen des US-Kontinents sowie auf Hawaii.

Weitere Informationen zu First Wind unter www.firstwind.com.

Über Terex
Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex ist in fünf verschiedene Unternehmenssegmente untergliedert: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com

image

 

<< Nachrichten und Berichte