Nachrichten und Berichte

image image   

 

 

Kontakt:              

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

 

Bewährungsprobe bestanden: terex cc 8800-1 Raupenkran mit boom booster errichtet Windeneregieanlage

 

ZWEIBRÜCKEN, 21. Oktober 2014 – Beim Bau der größten Windparkanlage Hollands – dem Windpark Noordoostpolder – setzte der Krandienstleister Sarens erstmals für den Aufbau einer ENERCON Windenergieanlage E-126 den Terex® CC 8800-1 Raupenkran mit Boom Booster ein.

 

Der Boom Booster ist eine tragfähigkeitssteigernde Gittermaststruktur mit 10 Metern Breite und einer Länge von bis zu 72 Metern für den Terex CC 8800-1 Raupenkran, den Terex Cranes speziell für Einsatzszenarien mit hohen Lasten und langem Ausleger entwickelt hat – wie sie zum Beispiel beim Aufbau von großen Windkraftanlagen anzutreffen sind. „Damit ist diese Konstruktion wie geschaffen für unseren Einsatz im Windpark Noordoostpolder, die wir deshalb bei diesem Projekt erstmals nutzten“, erklärt Sarens Projektleiter Hendrik Sanders. Eigentlich hatte der Auftraggeber ENERCON einen Terex CC 9800 Gittermastkran geordert, der zu diesem Zeitpunkt wegen der hohen Auslastung von Sarens jedoch nicht verfügbar war. Alternativ bot Sarens dem Kunden daher den CC 8800-1 Kran in Kombination mit dem Boom Booster an, der in der erforderlichen Konfiguration für die Hübe im Windpark problemlos die Traglasten der nächsthöheren Kranklasse erreicht. Zugleich steigert der Boom Booster die Flexibilität des Sarens Fuhrparks, der insgesamt sechs CC 8800-1 Raupenkrane umfasst.

 

Komplett neues Einsatzgerät

Den Boom Booster lieferte Terex Cranes „fabrikneu“ von Zweibrücken direkt auf die Baustelle nach Holland – und zwar auf Wunsch des Kunden nicht komplett zerlegt, sondern mit vormontiertem Rahmen, um beim Zusammenbau vor Ort Zeit zu sparen. Vor allem für das Terex Auslieferungsteam findet der Sarens Projektleiter daher lobende Worte: „Die Jungs haben trotz des großen Zeitdrucks unsere Sonderwünsche perfekt umgesetzt und alles just in time geliefert – eine tolle Leistung!“ Insgesamt wurden zwölf LKWs benötigt, die den Boom Booster mit Sondergenehmigung in einer Woche nach Noordoostpolder brachten. Für den Transport des ebenfalls neuen Krans setzte Sarens 48 LKWs ein und zur Beförderung des Superlift Gegenwichts noch einmal 28 Fahrzeuge. Weitere 28 LKWs waren erforderlich, um Matten, Lastverteilungen sowie Baustelleneinrichtungen zum Einsatzort zu bringen. Das machte in Summe rund 116 Transportfahrzeuge – ohne die zusätzlichen Transporte für die beiden benötigten Hilfsraupenkrane der 100- und 200-Tonnen-Klasse.

 

Aufwändige Montagevorbereitung

„Die Arbeitsbedingungen auf der Baustelle waren dann sehr speziell“ – mit diesen Worten fasst Hendrik Sanders die Gegebenheiten vor Ort treffend zusammen. Denn in der Tat musste für den CC 8800-1 Raupenkran erst einmal eine geeignete Standfläche geschaffen werden. Auftraggeber ENERCON hatte dazu eine Plattform aufschottern lassen, so dass sich der Standplatz des Krans drei Meter über dem Geländeniveau befand. Die sieben Meter breite Zugangsrampe hatte eine Steigung von 2,5 Prozent und einen maximal zulässigen Bodendruck von lediglich zehn Tonnen pro Quadratmeter – nicht sonderlich viel für die schweren Arbeitsgeräte. Daher musste der Hilfskran immer auf Matten verfahren werden und die Stellflächen auf der Zugangsrampe ausnivelliert werden, um den Hilfskran gerade zu stellen. Erschwerend kam hinzu, dass an beiden Seiten des Zufahrtweges Gräben verliefen, so dass zur Rüstung der Ausleger eine Brücke errichtet werden musste. „All diese Arbeiten haben dazu geführt, dass wir für die Montagevorbereitung beinahe mehr Zeit benötigten als für die Auslegermontage selbst“, erklärt Hendrik Sanders.

 

Selbstmontage des Boom Boosters

Mit Spannung erwartete das Team natürlich, wie sich der Boom Booster montieren lässt. Hendrik Sanders bringt es auf den Punkt: „Völlig problemlos. Der Boom Booster ist zwar rund 50 Prozent schwerer als der serienmäßige Ausleger des CC 8800-1, aber das montagefreundliche Konzept ermöglichte die Selbstmontage mit dem Superliftmast, so dass keine gravierenden Unterschiede hinsichtlich der Montagezeit bestehen.“

Für den einsatzbereiten Aufbau des Krans inklusive Boom-Booster-Adapter und -Zwischenstücke setzte das Team drei Wochen an – eine Woche mehr als üblich, da es sich um den Ersteinsatz dieser Gerätschaften handelte. Deshalb wurde das neunköpfige Sarens Team auch permanent von mehreren Terex Service Technikern unterstützt, die mit den Kollegen von Sarens buchstäblich Hand in Hand zusammenarbeiteten. „Der Terex Aftersales Service ist bekanntermaßen gut. Aber mit so viel Hersteller-Unterstützung hätten wir nicht gerechnet. Wir waren angenehm überrascht“, betont Hendrik Sanders. Aufgrund der guten Zusammenarbeit ist es dem Team gelungen, den CC 8800-1 Kran mit Boom Booster innerhalb der vorgesehenen Zeit für die anstehenden Hübe in der erforderlichen Konfiguration BSSL und LF zu rüsten. Mit einer Hauptauslegerlänge von 138 Metern – davon 72 Meter Boom Booster – plus 18 Meter LF Verlängerung erreichte der CC 8800-1 Kran eine Gesamtauslegerlänge von 156 Metern. Genug, um die Bauteile der Windenergieanlage mit 20° Abwinklung in 135 Meter Nabenhöhe zu bringen. Dazu war der Oberwagen mit 295 Tonnen Gegengewicht bestückt, der Zentralballast betrug 60 Tonnen und das Superlift-Gegengewicht 400 Tonnen. Für das Aufrichten des Auslegers war insgesamt 710t SL-Gegengewicht auf 25m Radius gebraucht.

 

„So gerüstet, erwiesen sich die Hübe als Routinejob für uns“, erklärt Cedric Debauche, einer der beiden Kranfahrer des CC 8800-1 Raupenkrans. Nachdem die beiden Hilfskrane den Turm der ENERCON E-126 errichtet hatten, war es die Aufgabe des Terex Krans, die letzten Teile auf 135 Meter Höhe zu heben: das Maschinenhaus mit 170 Tonnen Hublast in einem Radius von 40 Metern, den Generator mit einer Hublast von 260 Tonnen in einem Radius von 36,5 Metern, die Nabe mit 375 Tonnen Hublast inklusive Rotorstummeln in einem Radius von 33 Metern sowie die drei GFK-Rotorblätter mit Hublasten von jeweils 40 Tonnen in einem Radius von 23,5 Metern. Dieser Vorgang wird sich in ähnlicher Form in Zusammenarbeit mit dem CC 9800 von Auftraggeber ENERCON weitere 37 Mal wiederholen, so dass der CC 8800-1 Kran noch rund ein Jahr auf der Baustelle verbleiben wird. „Für uns hat sich der Boom Booster hervorragend bewährt – es ist eine kompakte Konstruktion, die enorme Traglasten an langen Auslegersystemen ermöglicht“, resümiert Hendrik Sanders zufrieden. Deshalb setzt Sarens den Boom Booster weltweit ein: Ein weiteres Kit ist mittlerweile in elf 40-Fuß-Seecontainern nach Saudi Arabien verschifft. Denn dank der Konstruktion mit Einzelstreben haben die Terex-Ingenieure in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden für den Boom Booster eine besonders kompakte und damit kostengünstige Lieferform entwickelt, die einen schnellen und flexiblen Einsatz dieser innovativen Lösung überall in der Welt ermöglicht.

 

 

 

Der Terex® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran

Der Terex® CC 8800-1 Gittermast-Raupenkran gehört zu den leistungsstärksten in Serienproduktion hergestellten Mobilkranen der Welt. Neben einer maximalen Tragfähigkeit von 1600 Tonnen und einem maximalen Lastmoment von 24.002 Metertonnen bietet er einen von 19 auf 32 Meter verstellbaren „Superlift“-Radius. In der Konfiguration mit einem SWSL-Wippausleger erreicht der Kran eine maximale Auslegerlänge von 216 Metern. Der Kran ist für den weltweiten Transport ausgerichtet – keines der Bauteile ist breiter als 3,5 Meter, während das Transportgewicht für nahezu alle Einzelkomponenten unter 40 Tonnen liegt. Neben den Vorzügen einer Arbeitsbereichsbegrenzung und Bodendruckanzeige bietet die IC-1-Steuerung des CC 8800-1 Gittermast-Raupenkrans umfangreiche Selbstdiagnose-Funktionen, die eine Fehlersuche vor Ort erleichtern und damit die Stillstandzeiten minimieren. Genauso tragen die beiden identischen, unabhängigen Antriebseinheiten sowie ein zweites, ebenfalls unabhängiges Steuersystem zur weiteren Reduzierung der Stillstandzeiten auf der Baustelle bei. Damit kann der CC 8800-1 Raupenkran selbst dann seine Arbeit fortsetzen, wenn ein Motor oder eine Steuerung beispielsweise durch Blitzschlag ausfällt. Mit dem optionalen TWIN-Kit kann die Tragfähigkeit des Krans auf 3200 Tonnen gesteigert werden.

 

Zusätzlich kann der neue Terex Boom Booster die Tragfähigkeit besonders bei großen Hauptauslegerlängen und steilen Auslegerkonfigurationen um bis zu 90% erhöhen. Für eien kostengünstigen und schnellen Transport lässt sich der Boom Booster in mehrere Teile zerlegen und in 40-Fuß Open-Top-Containern transportieren. Er ist sowohl beim Kauf eines neuen Krans erhältlich, als auch für vorhandene Modelle nachrüstbar.

 

 

Über die Sarens Group

Die Sarens Group mit Stammsitz im belgischen Wolvertem zählt mit rund 4200 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Krandienstleistung und Schwerlasttransport. Das Kundenspektrum umfasst Unternehmen der Mineralöl- und Gasproduktion, der Energiewirtschaft, der Petrochemie und des Bergbaus. Ein separater Unternehmensbereich hat sich zudem auf die Errichtung von Windkraftanlagen an Land und auf See spezialisiert. In all diesen Branchen genießt Sarens einen hervorragenden Ruf als kompetenter Partner vor allem für große und komplexe Hebeprojekte. Das in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gegründete Familienunternehmen unterhält heute 105 Niederlassungen in 60 Ländern.

 

Weitere Informationen unter www.sarens.com

 

 

Über Terex

Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.

 

\\terex.local\zwb.zweibrueckenuserdata\anne.steeb\Desktop\bild_people.jpg

 

Von links: Cedric Debauche, Sarens; Harold van Oss, Sarens; Martin Maasakkers, Terex; Torsten DeBuhr, Enercon, Ludger Janßen, Enercon; Hendrik Sanders, Sarens

 

 

 

 

 

 

<< Nachrichten und Berichte