Nachrichten und Berichte

image image   

 

 

Kontakt:              

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

 

Mehrkranhub mit zwei Terex® CC 2800-1 an der Flughafenbaustelle in berlin

 

ZWEIBRÜCKEN, 14. September 2011 – Zwei Terex® CC 2800-1 Gittermast Raupenkrane halfen bei der Montage des Stahlgerüsts für den Wartungshangar an der Flughafenbaustelle Berlin-Brandenburg-International (BBI). Hier hob die MAXIkraft Kran- und Schwerlastlogistik am 6. Juli 2011 im Auftrag der Industriemontagen (IMO) Leipzig GmbH den Torfachwerkbinder und das Dachbinder-Mittelteilsegment. Aufgrund der enormen Bauteilgrößen übernahm eine Montagegruppe aus mehreren Kranen den Doppelhub – darunter zwei Terex CC 2800-1 Gittermast-Raupenkrane, die der Krandienstleister als Hauptkran-Tandem einsetzte.

 

Ein Nettogewicht von 613 Tonnen, 153 Meter Länge, 12 Meter Höhe und eine Breite von 1,4 Metern machen deutlich, dass es sich beim Hub des Torfachwerkbinders auch für den erfahrenen Bauleiter Karl-Heinz Große und sein Projektteam um alles andere als eine alltägliche Aufgabe handelte. Die Funktion des Bauteils: Es trägt nach Fertigstellung des Hangars das ebenfalls 153 Meter breite Rolltor, das die Einfahrt von Flugzeugen in der gesamten Hallenbreite ermöglicht. „Die gleichzeitige Montage des immerhin 240 Tonnen schweren Dachbinder-Mittelteilsegments war erforderlich, um eine statisch stabile Konstruktion zu erhalten, die aufwändige Abspannungen weitestgehend überflüssig machte“, erklärt Karl-Heinz Große.

 

 

 

 

Das A und O: ein exakter Montage-Ablaufplan

Bei Hüben dieser Größenordnung sind detailliert ausgearbeitete Ablaufpläne Voraussetzung für den technischen und wirtschaftlichen Projekterfolg. Schließlich handelte es sich im konkreten Fall um eine „gemischte“ Montagegruppe mit insgesamt sieben Kranen, die vom Einsatzleiter mit absoluter Präzision in den Bewegungsbereichen Fahrt, Auslegung und Hub koordiniert werden mussten. Mit zwölf gleichgeschalteten Funkgeräten für Kranführer, Kontrollbeobachter und Einsatzleiter wurde der notwendige Informations- und Weisungsfluss sichergestellt und beide Hübe konnten exakt nach Plan durchgeführt werden:

 

Der Torfachwerkbinder wurde zunächst von den beiden CC 2800-1 als Hauptkran-Tandem mit Hilfe zweier weiterer 500-Tonnen Teleskopkrane angehoben, stabilisiert und dann 15 Meter bis zur Einbaulinie verfahren. Hier wurde der Binder zwischen den Außenwände in 30 Meter Einbauhöhe gebracht und befestigt. Auch dabei kam Terex-Technik in Form mehrerer Genie®-Arbeitsbühnen zum Einsatz, die das Montagepersonal an ihre Arbeitsplätze in luftiger Höhe brachten. Jetzt erhöhten die beiden 500-Tonner ihre Hakenlast auf 100 Tonnen, so dass die beiden Terex CC 2800-1 aushängen und anschließend das Dachbinder-Mittelsegment gemeinsam mit zwei 300-Tonnenkranen aufnehmen konnten. Dieses wurde nun zur zweiten Mehrkranmontage an dem von den beiden 500-Tonnern gehaltenen Torfachwerkbinder zur Verbindung mit der Hallenrückwand verfahren.

 

Die Entscheidung, bei der Mehrkran-Montagegruppe auf zwei Terex CC 2800-1 als Hauptkran-Tandem zu setzen, begründet MAXIkraft-Projektbetreuer Walter Bachmann: „Grundsätzlich haben wir die Krane zunächst einmal natürlich entsprechend den Lasten ausgewählt; zweites Kriterium waren typengleiche Bewegungsabläufe und Geschwindigkeiten. Letztendlich ausschlaggebend für die Wahl der beiden Terex-Raupenkrane waren ihre hervorragenden Handlingeigenschaften und ihre Zuverlässigkeit. Bei Montagen mit Fahr- und Hubbewegungen mehrerer Krane haben sich diese ausgereiften und leistungsstarken Modelle bei uns immer wieder als ideale Einsatzgeräte bewährt.“ Als vorteilhaft erwies sich zudem die hohe Flexibilität und die schnelle Konfigurierbarkeit der beiden Raupenkrane, die mit 60 Meter Hauptausleger und 80 Tonnen Gegengewicht am Oberwagen sowie 60 Tonnen Zentralballast am Unterwagen für beide Hübe ausgerüstet wurden.

 

„Für uns und unseren Kunden war dieser Einsatz dank perfekter Planung und Durchführung mit dem geeigneten Gerät ein voller Erfolg. Pünktlich um 22.00 Uhr konnten wir die Baustelle verlassen – gerade noch rechtzeitig, bevor sich ein heftiges Sommergewitter entlud, dass die Arbeiten am Stahlgerüst unmöglich gemacht hätte“, resümiert Walter Bachmann zufrieden.

Terex® CC 2800-1

Der Gittermast Raupenkran Terex CC 2800-1 lässt sich mit Hilfe speziell entwickelter Zusatzausrüstungen mit wenigen Sonderkomponenten vom Standardkran zum Spezialkran beispielsweise für die Montage von Windkraftanlagen umrüsten – und wieder zurück. Zu den Sonderkomponenten gehören extrastarke Hauptausleger-Zwischenstücke und ein starrer Hilfsausleger LF2 mit 12 m bis 36 m Meter Länge, der speziell für Windkrafteinsätze entwickelt wurde. Die am Standard orientierten Windkraftkombinationen bieten optimale Tragfähigkeiten und Freigang bei minimalem Transportaufwand.

Der Unterwagen ist lieferbar in Standard-Ausführung und als Narrow Track Version, die ein Verfahren des Krans auf nur 5,3 Meter breiten Wegen erlaubt. Das Narrow-Track-Kit kann mit 1,5 m breiten Bodenplatten eingesetzt werden. Außerdem ist die Auslieferung mit Straßenfahrwerk möglich. Das Grundgerät inklusive aller Winden und A-Bock ist innerhalb der 12 t-Achslastbegrenzung verfahrbar.

Diese hohe Flexibilität spart Zeit und Kosten beim Transport sowie beim Auf- und Abbau und sorgt damit für eine hohe Wirtschaftlichkeit – und die bewährte Terex Steuerung IC1 einschließlich Funkfernsteuerung zum Rüsten ermöglicht unter allen Einsatzbedingungen eine besonders einfache, sichere und komfortable Bedienung des Terex CC2800-1.

 

Über MAXIKraft Kran- und Schwerlastlogistik

Die Firmengruppe MAXIKraft Kran- und Schwerlastlogistik umfasst die vier Unternehmen MAXIKraft, MaxiMum GmbH, Kranlogistik Sachsen GmbH und Kranlogistik Lausitz GmbH mit insgesamt rund 400 Mitarbeitern. Das Unternehmen mit Sitz in Herzberg (Elster) OT Züllsdorf unterhält 18 Standorte in fünf Bundesländern und bietet Kranarbeiten bis 1250 t, Transporte bis 300 t Nutzlast, Maschinentransporte, Werkumzüge, Montagen in Stahl und Beton sowie den Transport und die Montage von Turmdrehkranen an. Weitere Informationen unter www.maxikraft.de

 

Über Genie®

Die Genie® Produktlinie von Terex Aerial Work Platforms umfasst gut manövrierbare Material- und Personenlifte, geländegängige Teleskopstapler, Scheren-, Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen mit Arbeitshöhen bis zu 43 m. Aufgrund der Konstruktion der Genie Zugangsgeräte kann der Anwender Arbeiten in der Höhe sicher und verlässlich ausführen. Die Genie  Arbeitsbühnen und Teleskopstapler bieten hervorragende Leistung beim Einsatz und werden von einem engagiertem Team unterstützt. Mehr Infos unter www.genielift.co.uk und ab Mitte September 2011 unter www.genielift.de

 

 

 

Über Terex

Terex Corporation ist ein diversifizierter, weltweit in vier Geschäftssegmenten tätiger Hersteller: Terex Aerial Work Platforms, Terex Construction, Terex Cranes und Terex Materials Processing. Terex stellt ein umfangreiches Maschinenprogramm für unterschiedliche Branchen her, unter anderem für die Bau- und Infrastrukturindustrie, die Gesteinsindustrie, Recyclingbetriebe, den Tagebau, Kraftstoffraffinerien, sowie für Transport- und Versorgerunternehmen. Terex unterstützt den Erwerb seiner Produkte durch finanzielle Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen zu Terex finden Sie unter www.terex.com

 

image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< Nachrichten und Berichte