Nachrichten und Berichte

image image   

 

 

 

 

            

Kontakt:

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

TEREX CRANES VERLAGERT PRODUKTION SEINER SCHNELLMONTAGEKRANE NACH FRANKREICH UND ERWIRBT VERBLEIBENDE ANTEILE VON RECOM

 

Zweibrücken, 1. Juni 2012 – Wie Terex Cranes bekannt gibt, wird das Unternehmen die Produktion seiner Schnellmontage-Turmdrehkrane vom Fertigungswerk im italienischen Fontanafredda nach Montceau-les-Mines in Frankreich verlagern. Diese Maßnahme betrifft das komplette Produktprogramm dieses Krantyps, das insgesamt 12 Modelle mit Tragfähigkeiten von 1 bis 6 Tonnen sowie Auslegerlängen von 16 bis 45 Metern umfasst.

Die ab Juli umzusetzende und von umfangreichen Investitionen begleitete Entscheidung ist Bestandteil der langfristigen Strategie von Terex Cranes, seine Kunden durch verbesserte Reaktionsfähigkeit und Wertschöpfung von Fertigungssynergien profitieren zu lassen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der geplante Umzug am französischen Standort 150 neue Stellen schaffen wird.

 

Ein ehrgeiziges Ziel – unter Nutzung kostenwirksamer Synergien und Produktionskompetenzen

Steve Filipov, President Developing Markets beim Terex-Mutterkonzern leitet die Umstrukturierung der Turmdrehkran-Produktion: „Es wurde zunehmend deutlich, dass unser italienisches Werk nicht ausreichend Platz bietet, um der Nachfrage nach unseren Schnellmontage-Turmdrehkranen gerecht zu werden. Wir sehen im Umzug nach Montceau-les-Mines eine gute Gelegenheit, unsere Produktionskapazitäten langfristig zu erhöhen und Synergien zwischen unseren vorhandenen Produktionsstätten auszuschöpfen.“

Derzeit werden am französischen Standort die Terex®-Modelle AC 40, AC 60, TC 40, TC 60, der LKW-Aufbaukran Roadmaster 5300 und die Terex-Reachstacker gefertigt.

„Unser Werk in Montceau-les-Mines genießt einen exzellenten Ruf für seine hohe Fertigungsqualität“, erklärt Filipov. „Die Verlagerung ist ein ehrgeiziges Projekt, das wir nun angehen möchten. Aufgrund der zentralen Lage unseres französischen Werks erwarten wir zudem eine Senkung der Transportkosten, die wiederum unseren Kunden zugute kommen wird.“

 

Auch Italien profitiert von der rationalisierten Turmdrehkran-Produktion

Im Gegenzug wird der Standort Fontanafredda ebenfalls von der Rationalisierung profitieren – insbesondere durch die Eingliederung von Recom, eines 2003 von Feruccio Moritsch, dem Gründer des Turmdrehkran-Herstellers Comedil, geschaffenen Unternehmens.

Terex hatte im Jahre 2010 ursprünglich 37 % der Anteile von Recom erworben und erst kürzlich die verbleibenden 67 % übernommen. Recom hat seinen Hauptsitz in Belluno und kann auf eine erfolgreiche Vergangenheit in den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Planung zurückblicken.

„Im Anschluss an den Umzug unserer Schnellmontage-Turmdrehkrane nach Frankreich wird die Eingliederung von Recom wesentlicher Bestandteil eines gleichermaßen folgerichtigen wie wirtschaftlichen Prozesses sein, mit dem wir unsere Produktionskapazitäten erweitern wollen. Dazu gehört auch die Einführung einiger interessanter neuer Modelle im Laufe der kommenden Monate“, so Filipov abschließend.

 

Über Terex

Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.

 

<< Nachrichten und Berichte