Nachrichten und Berichte

image image   

 

 

Kontakt:              

Terex Cranes Global Marketing

Press & Public Relations

E-mail: info.cranes@terex.com

 

 

 

durch die Decke: Terex® CC 2400-1 Gittermast-Raupenkran (b)ringt demontierte hallenkrane zu boden

 

SALZGITTER, 17. September 2014 – Beim Verladen von zwei ausrangierten Hallenkranen im Stahlwerk der Salzgitter Flachstahl GmbH setzte der Krandienstleister Fricke-Schmidbauer Schwerlast GmbH auf den kompakten Terex® CC 2400-1 Gittermastkran. Eine Alternative gab es nicht: Kein anderer Kran mit der erforderlichen Traglast wäre in der Lage gewesen, unter den extrem beengten Platzverhältnissen in der Industrieanlage die geforderten Hübe zu leisten.

 

„Dieser Job war alles andere als alltäglich: Wir mussten aus 38 Meter Höhe die bis zu 105 Tonnen schweren Bauteile der beiden demontierten Pfannentransportkrane sicher zu Boden bringen, die dort über 40 Jahre lang 330 Tonnen Roheisenmasse bewegt hatten“, bringt Projektleiter Dirk Zocher den Auftrag auf den Punkt. Dabei entpuppte sich vor allem das Arbeitsumfeld in der Einsatzhalle auf der Baustelle als Herausforderung: Inmitten von Rohrbrücken und Kühltürmen standen gerade einmal 15 mal 22 Meter als Standfläche für den Kran zur Verfügung. Und diese musste zuvor noch aufwändig präpariert werden: Zunächst wurden eine Gleisüberdachung sowie mehrere Eisenbahn-Prellböcke entfernt. Anschließend musste die so geschaffene Freifläche wegen der darauf verlaufenden Gleise auch noch aufgeschottert werden.

 

Akribische Vorbereitung

„All das – sowie auch die Hübe selbst – musste unter hohem Zeitdruck geschehen, da wir den Werksschienenverkehr und damit die Produktion natürlich nur so kurzzeitig wie möglich einschränken durften“, erklärt Zocher. Deshalb wurde der Kran bereits im Vorfeld der Hübe mit 20 LKWs auf der Baustelle angeliefert und alle benötigten Teile auf einem Platz hinter der Stellfläche bereitgelegt. Hier wurden Grundgerät und Ketten montiert, der „Rumpfkran“ anschließend auf den Kranstandplatz verfahren und dort von vier Schmidbauer-Monteuren mit Hilfe eines Terex AC 100 All-Terrain-Krans innerhalb von zwei Tagen hubbereit gerüstet. In der Konfiguration SWSL mit 36 Meter Hauptausleger plus 36 Meter Wippe war der CC 2400-1 Kran in der Lage, die maximal 105 Tonnen schweren Lasten im erforderlichen Arbeitsradius von 34 Metern zu heben. Dazu wurde er mit 160 Tonnen Superliftgegengewicht und 160 Tonnen Ballast am Grundgerät beschwert. „Damit hatten wir sogar noch eine Sicherheitsreserve von neun Tonnen, so dass wir mit unserem Kran buchstäblich immer auf der sicheren Seite waren“, berichtet Kranfahrer Enrico Spieß.

 

„Ab durch die Decke“

Um die 400 Tonnen schweren Transportkrane demontieren zu können, wurden sie in „handliche Stücke“ von 25 bis 105 Tonnen zerlegt. Das Anheben der Einzelteile erfolgten durch eine 9 mal 9 Meter große Öffnung im Hallendach. Das Problem: Durch die Öffnung passten nur die kleineren Teile. Für die großen Bauteile mit Gewichten von 76 bis 105 Tonnen war sie zu klein. Doch das Fricke-Schmidbauer-Team hatte auch hierfür eine Lösung parat. Während der CC 2400-1 Kran die Kleinteile unter der Hallendecke aufnahm, durch die Öffnung heraushob und nach einem 90°-Schwenk direkt auf bereitstehende Schwertransporter vor der Halle verlud, entschied man sich bei den Schwerlasthüben für eine andere Variante: Die Teile wurden vom Kran aufgenommen und unter der Anleitung eines Einweisers auf den Hallenboden herabgelassen. Dort wurden sie dann transportfähig weiterzerlegt und auf LKWs verladen. „Wir hätten diese Variante auch anwenden müssen, wenn die Öffnung im Hallendach größer gewesen wäre. Denn mit dem für diese Lasten notwendigen Schwebeballast ließ sich der CC 2400-1 wegen der beengten Platzverhältnisse auf dem Werkgelände nicht schwenken. Das funktionierte nur bei den kleineren Lasten, die keinen Schwebeballast erforderten“, erklärt Dirk Zocher.

 

Alles im Plan

Auf diese Weise ist es dem Fricke-Schmidtbauer-Team gelungen, mit dem Terex CC 2400-1 Gittermastkran in zehn Schwerlast- und zwanzig Kleinteil-Hüben die beiden ausrangierten Transportkrane komplett zu verladen. Insgesamt verbrachte das Team, in Schichtarbeit, dazu 15 Tage und Nächte auf der Baustelle. Denn aufgrund des engen Terminplans führte bei diesem Job an einem 24-Stunden-Nonstopp-Einsatz kein Weg vorbei. „Gerade bei solch aufwändigen Projekten unter hohem Zeitdruck ist es wichtig, sich auf sein Arbeitsgerät und falls erforderlich auf einen schnellen Service verlassen zu können. Auch deshalb haben wir uns bei diesem Job für Terex entschieden – es war die richtige Entscheidung“, resümiert Zocher zufrieden.

 

 

Der Terex® CC 2400-1 Gittermast-Raupenkran

 

Der Terex® CC 2400-1 verfügt über eine maximale Tragfähigkeit von 400 Tonnen und ein maximales Lastmoment von 5168 Metertonnen. Ausgestattet mit einem Hauptausleger, Wippausleger und Superlift ist der CC 2400-1 einer der leistungsstärksten Krane seiner Klasse. Mit einer zusätzlichen Ausstattung für den Aufbau von Windturbinen wie dem leichten, starren Hilfsausleger LF2 in Längen von 12, 24 oder 36 m in Kombination mit zwei verstärkten Auslegersegmenten lässt sich der Kran für fast alle Windturbinen mit 1,5 bis 2 MW Leistung und Höhen bis zu 130 m einsetzen.

Für Petrochemie und Infrastrukturvorhaben ermöglicht der Terex CC 2400-1 mit variablem Superlift-System eine einfache Änderung des Superlift-Radius. So kann der Kunde Einsparungen bei den Transportkosten für das Gegengewicht erzielen. Der Superlift kann mit einem Stinger Teleskopsystem und mit einem selbstfahrenden Gegengewichtswagen kombiniert werden.

 

 

Über Fricke-Schmidbauer Schwerlast GmbH

 

Wir bewegen was – seit 145 Jahren“ – unter diesem Motto hat sich die Fricke-Schmidbauer Schwerlast GmbH aus Braunschweig als einer der Marktführer für Spezialtransporte, Kran- und Montagearbeiten etabliert. Mit einer Flotte modernster Schwerlast- und Mobilkran-Fahrzeuge bietet das Unternehmen kundenorientierte Problemlösungen für unterschiedlichste Aufgabenstellungen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Heute verfügt die gesamte Unternehmensgruppe mit 500 Mitarbeitern über mehr als 20 Niederlassungen, 200 Autokrane und 150 Schwertransporter.

 

 

Über Terex

 

Die Terex Corporation ist ein diversifiziert aufgestellter, global tätiger Hersteller des Maschinen- und Anlagenbaus. Kernaufgabe der Terex Corporation ist die Bereitstellung zuverlässiger, kundenorientierter Lösungen für zahlreiche Anwendungsbereiche wie z.B. Bau und Infrastruktur, Schifffahrt- und Transportunternehmen, die Gesteinsindustrie, Raffinerien, Energieversorger, kommunale Dienstleister und Fertigungsbetriebe. Terex berichtet in fünf verschiedenen Unternehmenssegmenten: Aerial Work Platforms (Arbeitsbühnen), Construction (Baumaschinen), Cranes (Krane), Material Handling & Port Solutions (Materialumschlag und Hafenausrüstung) und Materials Processing (Materialaufbereitung). Terex unterstützt den Erwerb seiner Maschinen und Anlagen durch Finanzprodukte und Dienstleistungen aus dem Unternehmensbereich Terex Financial Services. Weitere Informationen finden Sie unter www.terex.com.

 

\\terex.local\zwb.zweibrueckenuserdata\soeren.preissler\Desktop\für Sören\09 17 CC 2400 Salzgitter\CC 2400-1 Fricke-Schmidbauer.jpg

<< Nachrichten und Berichte